Willkommen | Fürstlich Feiern | Sehenswert | Konzerte | Immobilien | Forst und Jagd
 

Benediktinerabtei
Seegarten
Marstall
Wildenburg

Im Auftrag von Fürst Carl Friedrich Wilhelm zu Leiningen wurde der Seegarten 1803/04 vom Begründer des Landschaftsgartens in Deutschland Friedrich Ludwig von Sckell gestaltet, bewusst mit der Blickachse aus dem Fenster der damaligen Fürstlichen Wohnung im Konventbau durch das Wiesental.

Die Anlage bietet durch die anordneten Blickachsen verschiedenste Bilder auf die Landschaft um Amorbach. Der Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich und dient der Erholung für die Besucher des Luftkurortes Amorbach.

Seit dem 15. Jahrhundert befand sich hier der klösterliche Obst- und Gemüsegarten mit einer kleinen Fischzuchtanlage. Zu Sckells Gartenkunstwerken gehören u.a. auch der Englische Garten in München, die einzigartigen Schlossparks in Schwetzingen und Nymphenburg und die Gartenanlagen Schönbusch und Schönthal in Aschaffenburg.

Die Anlage des Fürstlichen Seegartens eignet sich hervorragend für Kultur- und Konzertveranstaltungen sowie als Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche.