Willkommen | Fürstlich Feiern | Sehenswert | Konzerte | Immobilien | Forst und Jagd
 

Benediktinerabtei
Wiedereröffnung
Abteikirche
Stummorgel
Bibliothek
Grüner Saal
Refektorium
Seegarten
Marstall
Wildenburg

Die Klosterbibliothek wurde im Bauernkrieg (1525) und während der schwedischen Besatzung (1632-1634) stark dezimiert. Seit 1856 beherbergt die Hofbibliothek des Fürstenhauses zu Leiningen ca. 35.000 Bände.

Die Bibliothek ist vor 1790 im so genannten "Amorbacher Zopfstil" vom Architekten Ignaz Neumann gebaut worden und zählt zu den bedeutendsten und schönsten Bibliotheken des 18 Jahrhunderts.

Die Ausstattung des Bibliothekraumes begann mit dem Deckenfresko, das Konrad Huber aus Weißenhorn bereits 1790 gemalt hat, und zeigt die damaligen Wissenschaften, die durch Frauengestalten verkörpert werden.