Willkommen | Fürstlich Feiern | Sehenswert | Konzerte | Immobilien | Forst und Jagd
 
Konzertreihe
Kartenbestellung

AMORBACHER ABTEIKONZERTE

Barocker Stimmglanz

Ostermontag, 2. April 2018 - 16.00 UHR

Valda Wilson (Sopran)

Prof. Dr. phil. Jörg Abbing (Orgel)

 

 

Nicolaus Bruhns
(1665-1697)
 

Präludium e-moll

 

Johann Sebastian Bach
(1685-1750)
 

„Zerfließe, mein Herze“
Arie aus der Johannespassion BWV 244

 

Johann Sebastian Bach

„Schmücke dich, o liebe Seele“
Choralvorspiel BWV 654
 

 

Georg Friedrich Händel
(1685-1759)
 

„How beautiful are the feet“
Arie aus „Messiah“

 

Georg Friedrich Händel

„I know that my redeemer liveth“
Arie aus „Messiah“
 

 

Jean Philippe Rameau
(1683-1764)

„Les Sauvages“ (de l’opéra “Les Indes galantes”)
„Lieux funestes“ (de l’opéra “Dardanus”)
zwei Transkriptionen für Orgel
 

 

Wolfgang Amadeus Mozart
(1756-1791)

Laudamus te“
Arie aus der Messe in c-Moll KV 427
 

 

Giulio Caccini
(1551-1618)
 

Ave Maria“

___________________________________

Valda Wilson, Sopran

studierte in ihrer Heimat Australien am Sydney Conservatorium of Music und wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Als Stipendiatin der Opera Foundation Australia vertiefte die Sopranistin ihre Studien am National Opera Studio London und setzte im Anschluss ihre Karriere erfolgreich in Australien, Europa und im Vereinigten Königreich fort. Sie wurde als Solistin für ein Gedenkkonzert zu Ehren von Dame Joan Sutherland in der Westminster Abbey ausgewählt. 2013 gab Valda Wilson ihr Debut als Donna Anna bei der SommerOper Bamberg unter der Schirmherrschaft S.D. Andreas Fürst zu Leiningen. Weitere Auftritte führten sie als Solistin zum Verbier Festival sowie an die Semperoper Dresden. Sie konzertierte u.a. mit dem Orchestre des Champs-Elysées und den Münchner Symphonikern. Ab der Spielzeit 2014/15 war Valda Wilson Mitglied des Oldenburgischen Staatstheaters und wechselte für die Saison 2017/18 an das Saarländische Staatstheater.

Prof. Dr. phil. Jörg Abbing, Orgel

stammt aus Duisburg. Nach seinem Studium der Kirchenmusik, dem Konzertfach Orgel, der Musikwissen­schaft, Kunstgeschichte und Germanistik in Düsseldorf und Saarbrücken absolvierte er Orgelstudien bei Gaston Litaize. Es folgte ein Privatstudium in Paris bei André Isoir sowie im Fach Improvisation bei Naji Hakim. Seit 1995 ist Prof. Abbing Kantor und Organist an der Stiftskirche St. Arnual in Saarbrücken. Sein breites Repertoire und seine Stilsicherheit führten ihn auch für zwei Jahre als Solorepetitor an das Saarländische Staatstheater in Saarbrücken. Im Jahr 2007 promovierte er an der Universität des Saarlandes über die Orgelwerke Maurice Duruflés und wurde 2011 zum Professor an der Hochschule für Musik in Saarbrücken berufen. Regelmäßig gibt er Konzerte und Kurse im In- und Ausland, blickt auf einen Fundus zahlreicher Rundfunk- und CD-Aufnahmen, hält Gastvorträge und veröffentlicht Artikel in Fachzeitschriften. Darüber hinaus ist Prof. Abbing Autor von Biographien über den französischen Komponisten Maurice Duruflé sowie über den französischen Organisten und Komponisten Jean Guillou.

 

Fürstlich Leiningensche Verwaltung – VBG
Marktplatz 12, 63916 Amorbach
www.fuerst-leiningen.de

« zurück » Kartenbestellung